Unterkünfte suchen
 
 

Inhalte Teilen

6. KOORDINATIONSSITZUNG NORDISCHE SKI-WM 2019 SEEFELD

Inhalte Teilen

WORLD BROADCASTER MEETING IN SEEFELD

9. & 10. April 2018 | Seefeld

Das Sportvermarktungs-Unternehmen Infront, TV-Rechteinhaber der FIS Nordischen Ski Weltmeisterschaften 2019 Seefeld, lud zum sogenannten ‚World Broadcaster Meeting‘ in die Olympiaregion, wo alle wichtigen Themen für Rundfunkanstalten besprochen wurden.

Nach den Willkommensworten von Dr. Klaus Leistner (ÖSV Generalsekretär und Geschäftsführer Seefeld 2019), Stefan Krauß (Direktor Wintersport Infront), FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis sowie Christian Scherer (Direktor Organisation FIS Nordische Ski-WM 2019) an die teilnehmenden TV-Stationen aus Österreich (ORF), Deutschland (ARD/ZDF), Norwegen (NRK), Finnland (YLE), Schweiz (SRG/SSR), Schweden (SVT), Estland (EESTI MEDIA) sowie Eurosport fand eine intensive Arbeitsbesprechung statt. Dabei wurden wichtige Themenbereiche wie das Wettkampfprogramm, die Ausstattung im Medienzentrum und im Internationalen Broadcast Center, der Ablauf der Medaillenzeremonien, das Rahmenprogramm rund um die Medal Plaza sowie in der Fußgängerzone von Seefeld, die geplanten Kamerapositionen sowie alle wichtigen technische Details für Fernsehanstalten vorgestellt und diskutiert. Archivaufnahmen und geschichtsträchtiges Bildmaterial spiegelten in  beeindruckender Art und Weise das nordische Know-how des Austragungsortes Seefeld wider. Im Anschluss folgte eine gemeinsame Begehung der WM-Sportstätten in Seefeld & am Bergisel in Innsbruck. Dabei konnten die Loipen- und Stadionbereiche von den TV-Verantwortlichen vor Ort genauestens unter die Lupe genommen werden, um bestmögliche Bilder von der kommenden Nordischen Ski WM 2019 in Seefeld in die Welt hinauszutragen.

Am zweiten Sitzungstag wurden dann die individuellen Wünsche und Anforderungskataloge der einzelnen TV-Stationen im Detail behandelt. An beiden Tagen standen zudem auch weitere bedeutende Vertreter des lokalen Organisationskomitees (u.a. Werner Frießer, Bürgermeister Seefeld und Elias Walser, Geschäftsführer Tourismusverband Seefeld) den anwesenden TV-Experten Rede und Antwort. 

Inhalte Teilen

6. KOORDINATIONSSITZUNG NORDISCHE SKI-WM 2019 SEEFELD

Der Österreichische Skiverband und sein Organisationskomitee Seefeld 2019 luden am 10. April 2018 zum sechsten Koordinationsmeeting in die Olympiaregion ein.

Im Anschluss an das World-Broadcast-Meeting präsentierten die Mitglieder des lokalen Organisationskomitees Seefeld 2019 den Status Quo der Vorbereitungen auf die FIS Nordische Ski Weltmeisterschaft 2019 in Seefeld. Seitens des Internationalen Skiverbandes nahmen Generalsekretärin Sarah Lewis, Marketing-Direktor Jürg Capol, Sarah Fussek (Koordinatorin FIS Anti-Doping), Jenny Wiedeke (Kommunikations Managerin), Silke Tegethof (Medienkoordinatorin Nordische Kombination) und die Renndirektoren Pierre Mignerey (Langlauf), Walter Hofer (Skispringen) und Lasse Ottesen (Nordische Kombination) teil. Die Sportvermarktungs-Agentur sowie TV-Rechteinhaber der FIS Nordischen Ski-WM Infront war durch Stefan Krauß (Direktor Wintersport Infront), Max Mutschler (Associate Director) sowie Manfred Schedler (Associate Director) vertreten. Beim Host-Broadcaster Infront waren anwesend: Gerald Kögler (Programmwirtschaftlicher Leiter ORF Sport) sowie Michael Kögler (Regie und Produktion ORF Sport).

Nach einem spannenden Rückblick auf das Seefeld Nordic Weekend 2018 ging Bürgermeister Werner Frießer (Direktor Sport) auf die enormen Baufortschritte und die WM-Infrastruktur vor Ort ein: Highlights hierbei sind die neu sanierte WM-Halle – die bei der WM 2019 als Hauptpressenzentrum dient –, das Basisgebäude in der Casino Arena – wo nachhaltig die unterschiedlichen Trainingsformate bedient werden könne –, der WM-Turm - für optimalste Perspektiven für die Zeitmessung aller künftigen Langlauf-Bewerbe -, das Volunteer- & Security Zentrum – Fertigstellung im Juni 2018 –, sowie der neue Bahnhof Seefeld – der künftig auch das Infobüro des Tourismusverbandes Seefeld beheimatet. Eine Übersicht über die WM-Loipenkurse und das gesamte Wettkampfareal dienten als Basis für Bedarfsmeldungen der Anwesenden und Detailerörterungen.

Christian Scherer (Direktor Organisation FIS Nordische Ski-WM 2019) erläuterte eindrucksvoll die bisherigen Fortschritte auf der Agenda. Gemeinsam mit Yvonne Kirnbauer (Administration Seefeld 2019) wurde noch auf die Bereiche Volunteers, Ticketing, Akkreditierung, Medien, Transport- sowie Park- und Leitsysteme eingegangen.

Die touristische Konzeption zum Rahmenprogramm in der Seefelder Fußgängerzone präsentierte Elias Walser (Geschäftsführer Tourismusverband Seefeld) mit eindrucksvollen Stimmungsbildern. Markus Tschoner referierte am Schluss über das Projekt WM Ausstellungs-Areal sowie Catering und Medal Plaza beim Wahrzeichen Seekirchl in Seefeld.