Unterkünfte suchen
 
 

Inhalte Teilen

Mobilität und Transport

Mit Bahn und Bus zur FIS Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld

Die Eintrittskarte gilt am Veranstaltungstag gleichzeitig als Ticket in den ÖBB Nahverkehrszügen und sämtlichen VVT Verbindungen in ganz Tirol sowie allen Verbindungen der IVB und auf den Zügen der Werdenfelsbahn in Bayern.

Der Verkehrsverbund Tirol (VVT) ist als offizieller Mobilitätspartner des ÖSV in Zusammenarbeit mit den ÖBB für die Abwicklung der Gesamtmobilität per Öffis verantwortlich – also der Anreise per Bus, Zug und im Stadtverkehr Innsbruck zu den Bewerben. Der VVT ermöglicht allen Besitzerinnen und Besitzern eines gültigen WM-Tickets am jeweiligen Wettkampftag die kostenfreie Nutzung sämtlicher Verbindungen des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Tirol.

Mit einem Ticket in den Zug oder den Bus und zum Rennen
Im Detail funktioniert die Kooperation wie folgt: Mit einem gültigen WM-Ticket können tirolweit sämtliche VVT- IVB- und ÖBB-Nahverkehrsverbindungen an dem auf der Eintrittskarte angegebenen Tag kostenfrei genutzt werden. Ausgenommen sind die ÖBB-Fernverkehrszüge (Railjet, IC, EC usw.). In Bayern können alle Züge der Werdenfelsbahn am jeweiligen Wettkampftag kostenlos genutzt werden. Die anreisenden Fans können ihre Eintrittskarte z.B. bereits ab München Hbf. zur Anreise mit der Werdenfelsbahn nutzen. Aktuelle Zugverbindungen der Werdenfelsbahn können Sie hier abrufen. Des Weiteren liegt die Werdenfelskarte unterhalb für Sie zum Download bereit.

Zudem bekommen Besitzerinnen und Besitzer eines VVT-Jahres-Tickets eine 10 % Ermäßigung beim Kauf von WM-Tickets (Ausnahme VIP-Tickets).
Und so geht’s: Einfach eine E-Mail mit Betreff „Nordische Ski-WM“ und der Nummer des Jahres-Tickets an ticketcode@vvt.at senden und sofort den Ermäßigungscode zugesandt bekommen. Ab dem Innsbrucker Hauptbahnhof steht den Fans die imposante Mittenwaldbahn zur Verfügung. Die Streckenführung führt durch eine atemberaubende Gebirgslandschaft mit Tunneln, Viadukten und Brücken. Für ein nachhaltiges und unvergessliches Reiseerlebnis für Fans aus nah und fern ist somit gesorgt.

Akkreditierte Personen können die Bus- und Bahnverbindungen zwischen Innsbruck (Innsbruck Land) und Seefeld bis nach Garmisch in der Zeit vom 20. Februar bis einschließlich 3. März 2019 ebenso kostenfrei benützen.

Zusatzzüge starten am Innsbrucker Hauptbahnhof
In Summe stehen während der 14 Tage dauernden WM auf der Karwendelbahn zwischen Innsbruck und Seefeld rund 170.000 Sitzplätze zur Verfügung. Allein 30.000 davon sind zusätzlich im Angebot. Die Zusatzzüge für die Fans starten am Innsbrucker Hauptbahnhof mit Halt am Innsbrucker Westbahnhof und steuern dann direkt den neuen und modernen WM Bahnhof Seefeld in Tirol an. An einem Werktag verkehren planmäßig 48 Züge zwischen Innsbruck und Seefeld. Diese werden – abgestimmt auf die Veranstaltung – an Spitzentagen um bis zu 9 Zusatzzüge verstärkt. Für Fans die die Abendveranstaltungen genießen wollen, ist ein täglicher Nachtzug eingeplant, der um 23:34 Uhr in Seefeld startet. Über den Innsbrucker Westbahnhof (Ankunft 00:01 Uhr) wird auch der Anschluss an den letzten Zug nach Landeck-Zams mit allen Halten erreicht. Der letzte Zug verkehrt täglich um 00:16 Uhr und erreicht den Innsbrucker Hauptbahnhof um 00:53 Uhr. Infos über Fahrzeiten unter ÖBB und VVT.

Kostenlose Shuttlebusse zum Veranstaltungsgelände
Die Shuttlebusse von den Großparkplätzen sind für Eventbesucher eingerichtet und können nur mit einer gültigen Eintrittskarte benützt werden: Mit dem Bus von Scharnitz (Gießenbach) ab 2 Stunden vor Wettkampfbeginn im 5-Minuten-Takt. Danach im 15-Minuten-Takt. Mit dem Bus von Telfs-Pfaffenhofen ab 2 Stunden vor Wettkampfbeginn im 15-Minuten-Takt. Danach im Halbstundentakt.

Kostenlose Shuttlebusse in der Olympiaregion Seefeld
In den fünf Orten der Olympiaregion Seefeld (Seefeld in Tirol, Leutasch, Reith bei Seefeld, Scharnitz und den beiden Telfer Ortschaften Mösern und Buchen) können die regionalen Busse nur mit einer gültigen Eintrittskarte genutzt werden. Diese werden während der WM auch verstärkt im Einsatz sein.
 

Parkplätze in der Olympiaregion Seefeld

Aufgrund von vermehrtem Verkehrsaufkommen an den kommenden zwei Wochenenden empfehlen wir Ihnen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Es wurden zusätzliche Parkplätze in Telfs/Pfaffenhofen (Park & Ride) eingerichtet. Von dort können die Shuttles mit dem gültigen Eventticket genutzt werden.

Parkplätze für Reisebusse/Fanbusse
Die Busse können beim Parkplatz Strandperle oder beim Parkplatz Reithalle in Seefeld parken. Es wird um vorherige Anmeldung unter office@seefeld2019.com ersucht. Das Parken der Busse ist nur mit einer gültigen Parkberechtigung erlaubt. Vom Parkplatz können die Besucherinnen und Besucher sowie die Fans über die Fußgängerzone (Nordic Mile) direkt zum Veranstaltungsgelände gehen.

Besucher-Parkplätze
Auffangparkplätze wird es in Telfs (Pfaffenhofen) sowie in Scharnitz (Gießenbach) geben. Von dort werden in regelmäßigen Abständen Schuttlebusse zu den Wettkampfplätzen verkehren. Die Kapazität der Auffangparkplätze beträgt ca. 4.000 PKWs.

Kostenpflichtige Parkplätze direkt im Zentrum von Seefeld können hier ganz bequem von zu Hause aus gebucht werden.

 

Straßensperren während der FIS Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld

Kommt es zu Straßensperren für PKW`s?
Straßensperre der L36 Möserer Straße zwischen Seewaldalm und WM-Halle und L14 Leutascher Straße zwischen Zufahrt Gschwandtkopf und WM-Halle an allen Veranstaltungstagen von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr -> Ausnahme bei Skisprungbewerben (1. und 2. März) von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr!

LKW-Fahrverbot über 3,5 t Gesamtgewicht in beiden Fahrtrichtungen auf der L35 Buchener Straße zwischen Zufahrt Interalpen-Hotel und Leutasch/Moos im selben Zeitraum wie oben angeführte Sperre.

Die Zu- und Abfahrt mit PKWs von/nach Leutasch ist jederzeit über die L35 Buchener Straße („Telfer Berg“) und die L75 Bodenstraße möglich.

Die Zu- und Abfahrt mit PKWs von/nach Seefeld ist jederzeit über die B177 Seefelder Straße („Zirler Berg“) und über die L35 Buchener Straße („Telfer Berg“) bzw. L14 Leutascher Straße möglich. Die Zufahrt nach Seefeld über Seefeld Nord von Scharnitz kommend ist für sämtlichen Verkehr nicht möglich.

Es sind keine weiteren Sperren vorgesehen, jedoch wird auf Grund des Shuttleverkehrs im gesamten Ortsgebiet von Seefeld mit Beeinträchtigungen zu rechnen sein.

Kommt es zu Straßensperren für LKW`s?
LKW-Fahrverbot über 3,5 t Gesamtgewicht in beiden Fahrtrichtungen auf der L35 Buchener Straße zwischen Zufahrt Interalpen-Hotel und Leutasch/Moos im selben Zeitraum wie oben angeführte Sperre.

 

Plan Veranstaltungsgelände

Plan Veranstaltungsgelände

Anreise

Anreise

Lageplan Bus

Lageplan Bus

Lageplan Besucher

Lageplan Besucher

Werdenfels-Netz Bayern

Werdenfels-Netz Bayern